Datenschutz - Heimatmuseum-Kostheim.de

Direkt zum Seiteninhalt
Gesetzgeber

                                      Datenschutzbestimmungen
1.      EINLEITUNG
 
Mit dem Betrieb unserer Webseite http://heimatmuseum-kostheim.de  verarbeiten wir bei
Kontaktaufnahme personenbezogene Daten. Diese werden von uns vertraulich behandelt
und nach den geltenden Gesetzen – insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) – verarbeitet. Unsere Webseite dient für
sie als Newsletter. Beim Besuch unserer Webseite werden von uns keine Daten erhoben –
z.B. ihre IP-Adresse oder durch Cookie-Vergabe etc. Beim Webhosting-Vertreiber Strato
liegt die Webseite auf dessen Server. Strato arbeitet DSGVO – konform.
 

2.        Begriffe       
 

2.1     Personenbezogene Daten
 
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder
identifizierbare Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Angaben einer identifizierten Person
können z.B. der Name oder die E-Mail-Adresse sein. Personenbezogen sind aber auch Daten,
bei denen die Identität nicht unmittelbar ersichtlich ist, sich aber ermitteln lässt, indem
man eigene oder fremde Informationen kombiniert und so erfährt, um wen es sich handelt.
Eine Person wird z.B. über die Angabe ihrer Anschrift oder Bankverbindung, ihres
Geburtsdatums oder Benutzernamens, ihrer IP-Adressen und/oder Standortdaten
identifizierbar. Relevant sind hier alle Informationen, die in irgendeiner Weise einen
Rückschluss auf eine Person zulassen.
 

2.2       Verarbeitung
 
Unter einer „Verarbeitung“ versteht Art. 4 Nr. 2 DSGVO jeden Vorgang im
Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Dies betrifft insbesondere das Erheben,
das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder
Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung,
Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder
die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von
personenbezogenen Daten.
 

3.       DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER beim Heimatverein-Kostheim
 

3.1    Verantwortlich für die Datenverarbeitung der Mitgliederverwaltung
 
Hans – Josef Föllinger
 
E-Mail: Hans-Josef.Foellinger@gmx.de                                    
 

3.2    Verantwortlich für die Datenverarbeitung der Webseite
 
Karl – Heinz Lihs
 
E – mail: neu-meenzer@mhl-home.de
 
 
4.      VERARBEITUNGSRAHMEN: WEBSEITE
 
Im Rahmen der Webseite mit der URL http://heimatmuseum-kostheim.de verarbeiten wir
die nachfolgend unter Ziffer 6 im Einzelnen aufgeführten personenbezogenen Daten von
Ihnen. Wir verarbeiten nur Daten von Ihnen, die Sie aktiv auf unserer Webseite angeben
(z.B. durch das Ausfüllen von Formularen) oder die Sie bei der Nutzung unseres Angebotes
automatisch zur Verfügung stellen.

4.1    Für weitere personenbezogene Daten
und für solche, die in den Vereinspublikationen und Online-Medien veröffentlicht werden
sollen, ist eine schriftlicher Einwilligungserklärung des Mitgliedes unter Beachtung
des Art. 7 DSGVO notwendig. Dazu ist ein entsprechendes Formblatt des Vereins
vom Mitglied zu unterschreiben. Die Entscheidung zur Erhebung weiterer personenbe-
zogener Daten und deren Veröffentlichung trifft das Mitglied freiwillig. Das Einverständnis
kann das Mitglied jederzeit ohne nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft in
Textform gegenüber dem Vereinsvorstand widerrufen (Kontakt s. Punkt 3).
 
Ihre Daten werden ausschließlich von uns verarbeitet und grundsätzlich nicht an Dritte
verkauft, verliehen oder weitergegeben.
 
 
5. VERARBEITUNGSRAHMEN: MITGLIEDERVERWALTUNG
 
 
5.1 Beschreibung der Verarbeitung:
 
Mit Ihrem Aufnahmeantrag und während Ihrer Mitgliedschaft im Heimatverein erheben wir
personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Vorname, Geburtsdatum, Straße,
Hausnummer, Wohnort, ggf. Telefon, E-Mail-Adresse, Bankverbindung, Kommunikation
zwischen Ihnen und dem Heimatverein), die wir zur Erbringung der Leistungen Ihrer
Mitgliedschaft in unserem Heimatverein verwenden.
 
 
5.2 Zweck:
 
Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich zu folgendem Zweck: Erbringung und Verwaltung der
Mitgliedschaft im Heimatverein. Zum Beispiel auch zum Zusenden von Geburtstagskarten,
Briefe oder Info-Broschüren, aktive Nutzung ihrer E-mail-Adresse für Neuigkeiten aus dem
Museum, Sonderausstellungen, Feste etc.
 
 
5.3 Rechtsgrundlage:
 
Die Verarbeitung beruht auf folgender Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung oder -anbahnung
(Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). Die Bereitstellung der Daten ist für den Vertragsabschluss erforderlich.
Ohne Angabe Ihrer personenbezogenen Daten können Sie kein Mitglied im Heimatverein werden
oder sein.
 
 
5.4 Empfänger:
 
 
Die personenbezogenen Daten werden zum oben genannten Zweck lediglich vereinsintern
verarbeitet und Kenn-Nummern vergeben.
 
 
5.5 Speicherdauer:
 
 
Ihre personenbezogenen Daten werden für den in Ziffer 5.2 genannten Zweck für die Dauer
der Mitgliedschaft von uns verarbeitet. Nach Beendigung Ihrer Mitgliedschaft im Heimatverein
werden Ihre personenbezogenen Daten durch uns unverzüglich gelöscht. Sofern
gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen, erfolgt eine Löschung
unverzüglich nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist.
 
 
6.      KONTAKTFORMULAR UND KONTAKTAUFNAHME PER               E-MAIL
 

6.1       Beschreibung der Verarbeitung
 
Wollen Sie per E-Mail mit uns kommunizieren, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten
(Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um
Ihre Anfrage beantworten, oder Ihr Anliegen bearbeiten zu können.
 

6.2       Zweck
 
Mit der Bereitstellung einer E-Mail-Adresse wollen wir Ihnen eine bequeme Möglichkeit
anbieten, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Die  in Ihrer E-Mail übermittelten Daten
werden ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens
verwendet.
 

6.3       Rechtsgrundlage
 
Die Verarbeitung ist zur Wahrung der überwiegenden berechtigten Interessen des
Verantwortlichen erforderlich  (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse
liegt in dem, in Ziffer 7.2 benannten Zweck. Sofern der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss
oder der Erfüllung eines Vertrages abzielt, so erfolgt die Datenverarbeitung zur
Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
 

6.4       Speicherdauer
 
Die Daten werden von uns gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer
Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für gewöhnlich der Fall, wenn die jeweilige
Kommunikation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Kommunikation dann, wenn sich
aus den Umständen entnehmen lässt, dass Ihr Anliegen abschließend geklärt ist.
Sofern gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen, erfolgt eine
Löschung unverzüglich nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist.
 

IHRE RECHTE
 

7.  Betroffenenrechte
 
Im Hinblick auf die oben beschriebene Datenverarbeitung durch unser Unternehmen stehen
Ihnen die folgenden Betroffenenrechte zu:
 

7.1     Auskunft (Art. 15 DSGVO)
 
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende
personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, steht Ihnen unter den in
Art. 15 DSGVO genannten Voraussetzungen ein Recht auf Auskunft über diese
personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO aufgeführten weiteren Informationen zu.
 

7.2     Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
 
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger
personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener
Daten zu verlangen.
 

7.3     Löschung (Art. 17 DSGVO)
 
Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten
unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten
Gründe zutrifft, z. B. wenn Ihre Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt
werden.
 

7.4     Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO)
 
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine
der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie die Richtigkeit
Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten, wird die  Datenverarbeitung für die Dauer
eingeschränkt, die uns die Überprüfung der Richtigkeit Ihrer Daten ermöglicht.
 

7.5     Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
 
Sie haben das Recht, unter den in Art. 20 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen, die
Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinen
lesbaren Format zu verlangen.
 

7.6     Widerruf von Einwilligungen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
 
Sie haben das Recht, bei einer Verarbeitung, die auf einer Einwilligung beruht, Ihre Einwilligung
jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf gilt ab dem Zeitpunkt seiner Geltendmachung.
Er wirkt mit anderen Worten für die Zukunft. Die Verarbeitung wird durch den Widerruf der
Einwilligung also nicht rückwirkend rechtswidrig.
 

7.7     Beschwerde (Art. 77 DSGVO)
 
Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen
Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer
Aufsichtsbehörde. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem EU-Mitgliedstaat
ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes
geltend machen. Als erstes mit den Datenschutzbeauftragten des Heimatvereins in Verbindung
treten.                               
 
In Hessen ist die zuständige Aufsichtsbehörde:
 
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
 
Anschrift: Postfach 3163, 65021 Wiesbaden
 
Telefon: 0611 14080            Fax: 0611 1408-611
 

7.8     Verbot automatisierter Entscheidungen/ Profiling (Art. 22 DSGVO)
 
Entscheidungen, die für Sie rechtliche Folge nach sich ziehen oder Sie erheblich
beeinträchtigen, dürfen nicht ausschließlich auf eine automatisierte Verarbeitung
personenbezogener Daten – einschließlich eines Profiling – gestützt werden. Wir teilen
Ihnen mit, dass wir im Hinblick auf Ihre personenbezogenen Daten keine automatisierte
Entscheidungsfindung einschließlich Profiling einsetzen.
 

7.9     Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
 
Wenn wir personenbezogene Daten von Ihnen auf Grundlage von
Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (zur Wahrung überwiegender berechtigten Interessen) verarbeiten,
haben Sie das Recht, unter den in Art. 21 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen dagegen
Widerspruch einzulegen. Dies gilt jedoch nur, soweit Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer
besonderen Situation ergeben. Nach einem Widerspruch verarbeiten wir Ihre
personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn wir können zwingende schutzwürdige
Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten
überwiegen. Wir müssen die Verarbeitung ebenfalls nicht einstellen, wenn sie der
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. In jedem Fall –
auch unabhängig von einer besonderen Situation – haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch
gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Direktwerbung einzulegen.
 
 

Quelle: Internet „Landesverband Hessen der Kleingärtner“; eRecht24  (Stand: 25.05.2018)
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt